Vortragsarchiv - Vorträge aus dem Verbundprojekt

Sie finden an dieser Stelle einschlägige Vorträge von den Beteiligten des Verbundprojekts. Wir veröffentlichen auch Vorträge von anderen Autor_innen zum Themenfeld Neuordnungen des Städtischen - eine Gesamtliste finden Sie hier.


Die Soziale Erhaltungssatzung: eine Kehrtwende in der Stadtentwicklung?

Anne Vogelpohl | Goethe Universität Frankfurt

Vor­trag am 27.01.2012, im Panel »Gren­zen städ­ti­scher Neo­li­be­ra­li­sie­rung«, im Rah­men der Tagung Neue Kul­tur­geo­gra­phie, Uni­ver­si­tät Ham­burg.
Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.2 Vortragsarchiv (Audio)

Umstrittene Erfolgsgeschichten. Business Improvement Districts assembled in Germany

Christian Schwedes | Goethe Universität Frankfurt

Vor­trag am 27.01.2012, im Panel „Gren­zen städ­ti­scher Neo­li­be­ra­li­sie­rung, im Rah­men der Tagung Neue Kul­tur­geo­gra­phie, Uni­ver­si­tät Ham­burg.
Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.2 Vortragsarchiv (Audio)

New Public Management als Ergebnis von »urban policy mobility«? Verwaltungsmodernisierung in Frankfurt am Main

Felix Silomon-Pflug | Goethe Universität Frankfurt

Vor­trag am 27.01.2012, im Panel „Gren­zen städ­ti­scher Neo­li­be­ra­li­sie­rung, im Rah­men der Tagung Neue Kul­tur­geo­gra­phie, Uni­ver­si­tät Ham­burg.
Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.2 Vortragsarchiv (Audio)

Zum Umgang mit Prostitution im Rahmen neoliberaler Stadtentwicklung

Interview mit Jenny Künkel | Goethe-Universität Frankfurt

Radio­bei­trag am 30.10.2011 im Rah­men des The­mensonn­tags »Recht auf Stadt« des Freien Sen­der­kom­bi­nats Ham­burg
Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.2 Vortragsarchiv (Audio)

Konzeption: Migrationspolitische Akteurs-Netzwerke in Berlin und Frankfurt a.M.

Mathias Rodatz | Goethe-Universität Frankfurt

Vor­trag am 30.9.2011 im Rah­men der Jah­res­ta­gung »Migra­tion und Stadt – Neue Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen durch Migra­tion« des AK Geo­gra­phi­sche Migra­ti­ons­for­schung in Dortmund

Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.1 Vortragsarchiv (PPT)

Welcome to DiverCity! Difference and Diversity as Urban Mode of Governance and Accumulation

Iris Dzudzek | Goethe Universität Frankfurt

Vor­trag am 29.6.2011 im Rah­men der »Third World Con­fe­rence on Eco­no­mic Geo­gra­phy« in Seoul, Süd­ko­rea
Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.2 Vortragsarchiv (Audio)

Zum Verhältnis von Neoliberalisierung und Postnationalisierung in der Stadtpolitik

Mathias Rodatz | Goethe-Universität Frankfurt

Vor­trag am 18.6.2011 im Rah­men des Work­shops »Per­spec­tives of Cri­ti­cal Migra­tion Rese­arch« in Göttingen

As a set of ideas, insti­tu­ti­ons and prac­tices ‚»the state« is not neces­sa­rily dra­wing on the con­cept of the nation in reac­tion to migra­tion but rather resem­bles an arena for strugg­les over ques­ti­ons of mobi­li­ties and iden­ti­ties. Con­se­quently, today’s urban poli­tics of migra­tion may be under­s­tood as a part of this arena, where new rela­ti­ons of sta­ten­ess and migra­tion are assem­bled. As such it may allow for insights into the fate of post-national con­cepts of migra­tion as they become stan­dar­di­zed and are mobi­li­zed as epis­te­mo­lo­gies for urban regu­la­tion wit­hin a frame­work of neo­li­be­ral governance.

Down­load PPT

0 Neuordnungen4.1 Vortragsarchiv (PPT)

Sex and the City – Wie prüde ist der Neoliberalismus?

Jenny Künkel | Goethe Universität Frankfurt

Vor­trag am 15.06.2011 im Rah­men der Ring­vor­le­sung „Neu­ord­nung des Städ­ti­schen“ des Insti­tuts für Human­geo­gra­phie der Goe­the Uni­ver­si­tät Frank­furt a.M.
Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.3 Vortragsarchiv (Video)

Städtische Neoliberalisierung – eine Einführung

Jenny Künkel | Goethe Universität Frankfurt

Vor­trag am 19.3.2011, im Rah­men des Work­shops „Düs­sel­dorf – neo­li­be­rale Stadt und Städ­te­kon­kur­renz“ auf dem Kon­gress „Wem gehört die Stadt?“ vom 18. — 20.03.2011der LINKEN Düs­sel­dorf.
Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.2 Vortragsarchiv (Audio)

Putting urban government in its places. On actor-network theory as a framework for the study of urban governmentality

Mathias Rodatz | Goethe-Universität Frankfurt

Vor­trag am 16.4.2011 im Rah­men der AAG 2011 in Seattle

Dis­course ana­ly­sis has become cen­tral for stu­dy­ing the gover­nance of urban spaces. For approa­ches that ope­ra­tio­na­lize Foucault’s broad sense of governing and power, it has led to the inclu­sion of a variety of fields, docu­ments, arti­facts and prac­tices to be ana­ly­zed focu­sing power effects pro­du­ced by for­mal or mate­ria­li­zed poli­ti­cal know­ledge: e.g. aut­ho­riza­ti­ons, nor­ma­liza­ti­ons, sub­jec­tifi­ca­ti­ons, spa­tia­liza­ti­ons. We will argue that for under­stan­ding these power effects, espe­cially wit­hin the spe­ci­fic dyna­mics of urban space, ano­ther aspect of ana­ly­sis should be added: the ques­tion of how exactly poli­ti­cal know­ledge is crea­ted, trans­por­ted and trans­for­med through time and space. Wei­ter­le­sen »

0 Neuordnungen4.1 Vortragsarchiv (PPT)

2010-2018 | CC BY 3.0 | WP
Neuordnungen des Städtischen | Institut für Humangeographie
Grüneburgplatz 1, PEG-Gebäude | 60323 Frankfurt am Main